Rechtsprechung zur 
Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit in der Rentenversicherung

 

1. Zur Berufs- und Erwerbsunfähigkeit bei eingeschränkter Gehfähigkeit
2. Zur Verweisung auf die Berufe Hausmeister und Pförtner (LSG NRW)
3. Zur Verweisbarkeit einer Flugbegleiterin (LSG Berlin)
4. Wer 20 Minuten für eine Fußwegstrecke von 500 m braucht ist erwerbsunfähig (Bay. LSG, Urteil vom 09.07.2003, AZ.: L 20 RJ 461/02)
5. Zur Verweisung auf die Berufe "Museumswärter" und "Pförtner" in der gesetzlichen Rentenversicherung (SG Hamburg).
6. Analphabetismus keine Leistungseinschränkung bei Ungelernten (LSG Berlin - 22.07.2004)
7. Zur Gewährung von Dauer- und Zeitrenten nach neuem Recht (LSG Rh-Pf - 25.02.2004)
8. Zum Facharbeiterschutz bei Berufskraftfahrern (LSG Saarland - 16.07.2004)
9.  Keine Dauerrente, wenn Besserung durch Kniegelenksimplantat möglich ist (Hess. LSG - 26.07.2005 - nicht rechtskräftig)
10. Zum Beweiswert eines medizinischen Sachverständigengutachtens zur Erwerbsfähigkeit (Bay. LSG - 24.08.2005)
11. EU/BU Antrag ist auch Antrag auf Rente nach neuem Recht/ Zur Summierung ungewöhnlicher Leistungseinschränkungen (BSG - 23.05.06)
12. Zur Bewertung depressiver Störungen (Bay. LSG - 05.09.06)
13. Epileptische Anfälle und Rente (BSG - 12.12.2006)
14. Voraussetzungen für eine berufliche Reha- Maßnahme (BSG - 17.10.2006)
15. Rückwirkende Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft bei Rentenbegehren (BSG - Urteil vom 29.11.2007)
16. Unterschiedliche Auffassungen beim BSG über Zugangsfaktor (BSG - Beschluss vom 29.01.2008)
17. Kein Verweis auf Zigarettenautomatenauffüller (LSG NRW - Urteil vom 06.03.2008)
18. Zur Diagnose einer schweren Depression (Bay. LSG - Urteil vom 03.05.2007)
19. Anfallsleiden und EU (Bay. LSG - Urteil vom 22.11.2007)
20. Unübliche Pausen führen zu EU (Hess. LSG - Urteil vom 25.03.1992)
21. Verweisung auf Zigarettenautomatenauffüller (BSG - Urteil vom 09.10.2007)
22. Verweis auf Warensortierer (Hess. LSG - Urteil vom 27.05.2008)
23. 10,8% Rentenminderung zulässig (BSG - Urteil vom 25.02.2010)
24. Auch rückwirkende Feststellung der Schwerbehinderung führt zu höherer Rente (BSG - Urteil vom 11.05.2011)
25. Keine EU bei Rehaangebot (BSG - Urteil vom 12.12.2011)
26. Erwerbsminderung und Wegefähigkeit (BSG - Urteil vom 12.12.2011)
27. Erwerbsfähigkeit und Arbeitsunfähigkeit (BSG - Beschluss vom 31.10.2012)
28. Summierung ungewöhnlicher Leistungseinschränkungen (LSG FSB - Urteil vom 13.11.2013)
29. Volle Erwerbsminderung auch bei Leistungsfähigkeit von 3 - 6 Stunden (LSG FSB  - Urteil vom 12.02.2014)
30. Zu ungewöhnlichen Leistungseinschränkungen (LSG FSB - Urteil vom 24.09.2013)
31. Häufige Arbeitsunfähigkeit und EU-Rente (LSG BBR - Urteil vom 03.07.2014)
32. Leistungsfall im Zweifel Antragszeitpunkt (LSG FSB - Urteil vom 29.07.2014)
33. Tätigkeitsfeld eines Telefonisten (SG Duisburg - Urteil vom 20.03.2014)
34. Berufsunfähigkeit und Lösung vom erlernten Beruf (LSG FSB - Urteil vom 24.06.2014)
35. Schwere spezifische Leistungseinschränkung (LSG BBR - Urteil vom 18.02.2015)
36. Selbstbeschaffte Teilhabeleistungen (BSG - Urteil vom 30.10.2014)
37. Summierung ungewöhnlicher Leistungseinschränkungen (LSG FSB - Urteil vom 13.09.2016)
39. Erwerbsunfähigkeit bei möglichem Behandlungserfolg (SG Duisburg - Urteil vom 19.01.2017)
38. EU wegen Psyche (LSG FSB - Urteil vom 30.03.2017)
39. Summierung ungewöhnlicher Leistungseinschränkungen (LSG SAN - Urteil vom 18.01.2018)

 

  Hauptseite     Impressum